Tips & Tricks: Temperaturmessung mit Pt100

Pt100 steht für einen gut standardisierten Temperatursensor, der den positiven Temperaturkoeffizienten von Platin ausnutzt. Hege & Pflege ist etwas schwieriger als bei Temperatursensoren, die sich über einen Datenbus äußern oder eine größere Widerstandsänderung erzeugen. Der Widerstand bei 0°C ist gerade einmal 100 Ohm, bei Raumtemperatur gerade mal 108..109 Ohm. Diese Änderungen sind so klein daß man Vierleitermessung verwenden sollte, um den Einfluß der Zuleitungswiderstände zu vermeiden.

Das folgende Script ist für DJ6FB's geniales EZGPIB. Es ist ein Programmpaket daß es ermöglicht Pascal-Scripte mit diversen Meßgeräten plaudern zu lassen, z.B. durch GPIB und VI Unterstützung.

Dieses Script nutzt eine einfache Geradengleichung, um zyklisch ausgelesene Widerstandsmeßwerte eines Pt100 in einen “naheliegenden” Temperaturwert umzurechnen. Der Widerstand des Pt100 wird von einem HP478A mit Addresse 23 gemessen und der Meßwert wird nach der Umrechnung ins Display geschrieben.


Program Pt100;


const pt100=23;

var antwort,alt:string;
   temperatur:extended;

begin
ezgpib_buswritedata(pt100,'F4RA');
ezgpib_screenclear();
repeat
ezgpib_buswaitfordata(pt100,antwort,5.0);
temperatur:=StrToFloat(antwort);   
temperatur:=(temperatur/100-1)/0.00407;
antwort:=floattostr(temperatur);
antwort:=leftstr(ezgpib_converttodecimalcomma(antwort),5)+' DEG C';
if antwort<>alt then
           begin
           ezgpib_screenwriteln(antwort);
           alt:=antwort;
           end;
ezgpib_buswritedata(pt100,'D2'+antwort);
until 0=1;
End.
pt100.txt · Last modified: 2013/06/09 19:19 by dg3hda
 
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki