Daven Type 650-50 Attenuation Network

Außenansicht

Bei diesem wunderschönen uralten Meßmöbel handelt es sich um ein Schaltbares Dämpfungsglied, dessen Dämpfung in 1-dB Schritten mit Druckschaltern von 0 bis 100 dB einstellbar ist. Da die allwissende Müllhalde recht wenig dazu ausspuckte als ich mir das Gerät auf Ebay erjagte, hier ein paar Infos…

Spezifikation

  • Schaltbares Dämpfungsnetzwerk 0-100 dB in 1-dB-Schritten per Schalter wählbar
  • Abstufung: 1+2+3+4+10+10+10+20+20+20 dB Nennwert
  • Anschlüsse in N-Norm
  • 50 Ohm Impedanz
  • Bandbreite: Je nach Ansprüchen wird es zwischen 200 und 450 MHz holprig :)

Frequenzgang in Stellung 0 dB

Diese Aufnahme wurde ohne Dämpfunsglieder davor und dahinter gemacht, Einstellung 0 dB Dämpfung.

Frequenzgang

Bedienung

  • Quelle an Eingangsbuchse anschließen, Senke an Ausgangsbux
  • Druckschalter sind mit Dämpfung in dB beschriftet und steuern den Signalpfad entweder am korrespondierenden Dämpfungsglied vorbei (wenn nicht gedrückt) oder durch (wenn gedrückt.) Für z.B. 33 dB sind also Schalter für 3, 10 und 20 dB zu betätigen. (10 und 20 mehrfach vorhanden)
  • Dämpfen lassen!

Aufbau

Innenansicht Baugruppe geschlossen Hinter jeder Schalterreihe befindet sich ein Baugruppengehäuse mit je fünf schaltbaren Dämpfungsgliedern, also 2 Baugruppen übereinander angeordnet. Die Koaxiale Verbindung von den Buchsen zu den Aggregaten und zwischen diesen ist in RG-58 durchgeführt.

Innenansicht Dämpfungsglieder geöffnet Dieses Bild bei geöffnetem Deckel zeigt die 5 Dämpfungsglieder hintereinander angeordnet. Die Leiterplatte wird vom Schalter verschoben, die Rastmechanik befindet sich im Raum darunter. Ist die Leiterplatte oben, werden Eingang und Ausgang direkt miteinander verbunden. ist sie unten, wird das Signal durch das korrespondierende Dämpfungsglied gerouted. Die Dämpfungsglieder haben zusätzlich zu den 3 Widerständen der Π-Konfiguration noch einen weiteren von Masse mit unsichtbarer anderer Seite unter den Schaltelementen- Trickserei des Herstellers oder vorhergehende Reparatur ? Die DC-Widerstände an den Buchsen verändern sich bei unterschiedlichen Schaltkombinationen nur wenig. Hat noch jemand so ein Teil und kann mal reinsehen ?

daven_650-50.txt · Last modified: 2014/02/27 20:53 by dg3hda
 
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki